3-Löwen-Cup in Lörrach-Hauingen

 

S. Erol, T. Lenz, J. Lex, J. Pflüger, A. Siebold, N. und M. Wassmer, N. Weber - so hießen die 8 Freunde unserer Grundschule, die beim 3 Löwen Fußball-Cup in Lörrach-Hauingen antraten.

 

Begleitet von Frau Erol, Frau Wassmer und Frau Weber und super gecoacht von Herrn Lenz gewannen die Jungs souverän alle Vorrundenspiele. Alle 8 spielen dienstags bei F. Trefzger in der Fussball AG und harmonieren wunderbar auf dem Spielfeld.

 

Nach der Vorrunde kam es zur Partie mit den Spielern der Grundschule Hauingen. Nach einem Rückstand konnten unsere Jungs nach hartem und engagiertem Spiel auf ein 3:3 ausgleichen. Doch die auch körperlich überlegenen Hauinger siegten dann doch noch mit 5:3. Schade, aber ich denke es war für alle ein toller und spannender Vormittag.

 

Vielen Dank nochmal an die Eltern und Herrn Trefzger für die Vorbereitung, sowie Begleitung !

 

 

*****

Lernen lernen an der Grundschule Wiechs

Ein Vortrag an der Grundschule Wiechs hat Eltern gezeigt, wie sie ihren Kindern "das Lernen lernen". Jens Kühn vom Verein "LVB Lernen" mit Sitz in Berlin sprach in der Sporthalle der Schule über Lerntechniken und Lerntypen. Indem er das Publikum mit einbezog, konnten die Eltern sehr alltagstaugliche Hilfestellungen mit nach Hause nehmen. Der Referent geht von vier Lerntypen aus. Welchem Lerntyp das Kind angehört, gilt es als Eltern herauszufinden. Nicht immer sind allerdings alle Lerntypen klar voneinander abgegrenzt. So kann ein Lerntyp auch verschiedene Eigenschaften vereinen, was die Sache schwieriger macht."Wir benutzen nur einen Bruchteil unseres Gehirns. Wenn man etwas Neues lernt, dann wächst es. Es kann auch weniger werden, wenn man es nicht nutzt", sagte Jens Kühn. Man müsse es sich so ähnlich wie einen Muskel vorstellen, der ja auch trainiert werden muss, um entsprechend gewünschte Leistung zu bringen. Die Gehirnhälften – die linke ist für die Logik zuständig, die rechte für kommunikative und emotionale Bilder – arbeiteten im Wechselspiel zusammen.

"Wer lernt und nicht wiederholt, der braucht gar nicht erst zu lernen", lautete eine seiner Thesen. Der Referent erinnerte die fast 60 Zuhörer daran, Kritik gegenüber dem Kind und seine schulischen Leistungen immer positiv zu formulieren: "Kinder sind ohnehin sehr sensibilisiert für das, was sie falsch machen. Deshalb ist es wichtig, dass sie nicht denken, dass sie es nicht schaffen." Als Eltern sollte man beachten, wie das Gehirn arbeitet. "Das Ultrakurzzeitgedächtnis nimmt maximal sieben Einzelinformationen auf. Das Kurzzeitgedächtnis, das die Zentrale und die Werkstatt des Gehirns ist, bereitet die Informationen für das Langzeitgedächtnis vor", erläuterte Kühn. Etwa 20 Minuten benötige es dafür. Das sei auch der Grund, warum Fernsehen und Computerspiele direkt nach dem Lernen nicht gut seien – lieber 20 Minuten warten, empfahl er: "Eine solche Pause sollte man dem Gehirn gönnen." Beim Lernen sei es wichtig, Strukturen, Gemeinsamkeiten und Kategorien zu erkennen. "Ordnung – da fällt es dem Gehirn leichter, zu lernen. Man kann sich Dinge besser merken", wusste der LVB-Referent. So gab es auch hier praktische Tipps, wie allein schon bei den Hausaufgaben Ordnung und Struktur im Heft erlangt werden können.

Für Eltern sei es wichtig, welcher Lerntyp das Kind sei. Es gebe den logisch-abstrakten, den sicherheitsliebenden, den emotionalen und den kreativ-chaotischen Lerntyp. "Jedes Kind hat alle Anteile in sich. Man muss nur wissen, wie man in den bestimmten Situationen auf den geforderten Lerntyp zugeht, erklärte Kühn. So hat zum Beispiel ein kreativ-chaotischer Lerntyp bessere Voraussetzungen, wenn er das zu Lernende möglicherweise in Bewegung lernt – vielleicht eine Vokabel für eine Treppenstufe? So konnten viele Eltern viele praktische Hilfestellungen mitnehmen.

 

*****

 

Elternabend für die zukünftigen Erstklässler

 

                              Am 18. Februar 2016 um 20:00 Uhr

 

findet in der Grundschule Wiechs der Elternabend für die zukünftigen Erstklässler statt.

Hier bekommen Sie wichtig Informationen rund um die Einschulung.

Sie können sich an diesem Abend in eine Liste eintragen, in der Sie die Uhrzeit für die Schulanmeldung (22.02.2016) festlegen.

Wir möchten Sie bitten, diesen Termin unbedingt wahrzunehmen, da an diesem Elternabend viele für Sie wichtige Informationen weiterge-gegeben werden.

 

*****

3. Wiechser Kinderflohmarkt

Die Grundschule Wiechs und ihr Förderverein laden ein zum

 

 

3. Wiechser

Kinderflohmarkt

 

Samstag, den 21.11.2015

von 14 bis 16 Uhr

 (Aufbau ab 13 Uhr)

in der Turn-und Festhalle Wiechs

 

Angeboten werden darf alles für Kinder

 (außer Gewaltspielzeug).

 

Die Tische sind gestellt.

Die Standgebühr beträgt 5 Euro und einen Kuchen.

Der Erlös kommt dem Förderverein der Grundschule und damit natürlich den Wiechser Schulkindern zugute.

 

Anmeldung bis zum 16.11.2015

bei Familie Vogt 07622/672077 oder mit Email: marc_silke.vogt@gmx.de

 

Auf Ihren Besuch freuen sich die Kinder der Grundschule Wiechs samt Förderverein und Lehrerschaft!

 



*****


Teilnahme am Swim and Run Wettbewerb

 

Nach dreijähriger Zwangspause hat die Turnerschaft Langenau am 26. September 2015 einen Swim and Run Event veranstaltet.

Die Grundschule Wiechs nahm mit 12 Schülerinnen und Schülern daran teil.

Die 1. und 2. Klässler wurde von Emily und Paul, Konstantin und Leander vertreten. Die Jungen und Mädchen mussten 10 m im Übungsbecken schwimmen und 200 m laufen.

 

Unsere Zweitklässler belegten einen stolzen zweiten Platz in der Schulmannschaftswertung. Super !

 

Die 3. und 4. Klässler  mussten 25 m schwimmen und ebenfalls 200 m laufen.

 

Auch die Drittklässler belegten einen tollen 2. Platz. Toll !

Die Schülerinnen der 4. Klasse schafften es sogar ganz oben auf´s Treppchen. Gratulation !!

 

Das Schwierigste war wohl nicht das Schwimmen bzw. Laufen, sondern der schnelle Wechsel nach der Wasserdisziplin. Hier hieß es schnell ein trockenes T-Shirt überziehen und rein in die Sportschuhe.

Aber all unseren Kindern hat es großen Spaß bereitet und sicherlich werden wir nächstes Jahr wieder mit einem Team starten.

 

Großen Dank auch an alle Eltern, die uns am Samstag tatenkräftig mit Applaus unterstützt haben.